Samstag, 1. April 2017

Persönliches | März 2017





Die Sonne durchbricht die Wolkenschichten, man kann den blauen Himmel bewundern und die ersten Krokusse schauen aus der Erde hervor. Es ist endlich Frühling! Die Tage werden länger und das Schmuddelwetter verzieht sich größtenteils. Ich liebe es, wenn die dunklen, kurze Tage endlich verschwinden und man wieder die Motivation und den Tatendrang verspürt, etwas zu tun. Geht es euch auch so? :)


First things first: SARAH GEHT ZU METALLICA!
Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ausgerechnet ich so viel Glück hatte. Die Ticketschlacht begann um zehn Uhr. Nach vier Minuten (!) war das Köln Konzert, zu dem ich gehe, vollständig ausverkauft. Neun Minuten nach zehn habe ich bei dem anderen Konzert nachgesehen und es war ebenfalls alles weg. Unfassbar! Und ich bin dabei! Das ist so absurd und verrückt, dass ich das noch gar nicht realisieren kann.
Der Tag war allgemein richtig gut. Ich habe mir Frozen Yogurt gegönnt und habe mich dann dick eingemummelt in den Garten gesetzt und gelesen. Es war zwar noch etwas frisch, aber es hat mir so große Freude bereitet, endlich mal wieder draußen zu sitzen und nicht zu erfrieren.
Ansonsten war ein Thema in diesem Monat für mich sehr dominierend. Ich habe endlich begonnen, mich meiner größten Schwäche zu stellen, die mich schon seit der Kindheit an belastet. Ich werde irgendwann darüber sprechen, weil es mir ein großes Bedürfnis ist, auf das Thema aufmerksam zu machen. Doch bisher wissen nur vier Leute davon und das soll auch so bleiben. Diese Momente, in denen ich die ersten Erfolge verbuchen kann und auch noch einmal reflektiere, was das mit mir macht, sollen nur mir gehören. Kennt ihr das, wenn ihr etwas so Einschneidendes erlebt, dass ihr das mit niemandem teilen wollt? Jedenfalls hat das den gesamten März bestimmt und viel von meiner Energie verbraucht, die ich jedoch dafür mehr als gerne hergegeben habe. Es fühlt sich gerad einfach nur so gut an, auch wenn es streckenweise sehr anstrengend ist.
Auf der Arbeit war es ziemlich anstrengend und ich muss einige Kursteilnehmer nun endgültig ziehen lassen. Das sind Momente, die ich gar nicht mag und mir immer noch sehr schwer fallen. Aber auch das werde ich noch irgendwann lernen. :)
Ansonsten habe ich viel Sacred gespielt und bin endlich aus dem Teil raus, der mich jedes Mal wahnsinnig macht (Seraphiminsel und Drachenhöhle) und nun im Sumpf. Ich hatte in Erinnerung, dass die Echsen damals gelispelt haben, das tun sie nun aber nicht mehr. Die Frage ist jetzt, wer falsch liegt :D
Ansonsten war der Monat relativ ruhig, was auch daran lag, dass ich eine Woche tierisch erkältet war. So wurde das mit dem Sport auch wieder nichts, aber ich lerne, auch dort mehr Gelassenheit reinzubringen.



Der Schreibmonat März war nicht so dolle. Es gab viele Tage, an denen ich überhaupt nicht zum Schreiben gekommen bin. Das ist okay, weil ich dafür andere schöne Dinge erlebt habe, aber dadurch hinke ich etwas hinterher.
Ich habe einen Band von Amicitia vollständig fertig geplottet und auch schon die Kapitelteinteilung samt Notizen auf Karteikarten übertragen. Ich bin froh, dass das doch recht unkompliziert ablief und ich dahinter einen Haken setzen kann. Ich staune immer wieder, wie schnell diese Schritte gehen, wenn man das grobe Gerüst der Handlung jahrelang im Kopf hat.
Ich habe auch an WTIS fleißig weiter geplottet. Momentan sitze ich gerade daran, ein grobes Handlungsschema zu entwerfen, einzelne Szenen aufzulisten und ein paar Notizen zu machen. Hier werde ich dann die Details ausarbeiten und meine Ergebnisse der Recherche einarbeiten. Vor dem Schritt fürchte ich mich ganz besonders. Daran werde ich erkennen, wie gut ich das Thema verstanden habe, oder ob ich noch einmal einen Schritt zurückgehen muss. Das wird heikel, aber auch interessant.
Und natürlich, wie sollte es anders sein: Die Überarbeitung von Die Weltenbewahrerin. Ich es sage es, wie es ist: Ich habe keinen Bock mehr. Aber es hilft nicht, sich zu beschweren, ich muss es durchziehen und das werde ich im April auch. Yay. Ich habe diesen Monat einige Kapitel ergänzt. Mit manchen bin ich richtig zufrieden und andere sind eher meh. Teilweise habe ich auch schon angefangen, sie zu überarbeiten. Mal schauen, wie das im kommenden Monat wird.
Ich habe auch bei der Instagram-Challenge "Wir sind Traumfänger" von Annika Bühnemann mitgemacht. Es hat mir Spaß gemacht, zu den Themen Bilder hochzuladen und es war sehr interessant, wie unterschiedlich die Aufgaben interpretiert wurden. Trotzdem bin ich froh, wenn ich Instagram demnächst wieder etwas gelassener benutzen kann. ;)


Ich habe Unterwegs beendet. Warum das Buch so beliebt und zum Klassiker upgegraded wurde, verstehe, wer will. Ich fand es furchtbar inhaltsleer und wenig aussagekräftig. Ich habe die Biographie von van Gogh ausgelesen und schwanke zwischen Verständnis und Entsetzen. Es war jedenfalls sehr interessant, mehr über den Maler und Kunst generell zu erfahren und ich denke, dass ich da noch tiefer schürfen möchte. Die neue Flow und das Flow Achtsamkeitsübungsbuch gehörten auch dazu. Absolut positiv überrascht hat mich Betty Blue von Philippe Djian. Das Buch wanderte eher durch einen skeptischen Zufall auf meinen SuB. Jetzt ist die erste Hälfte gelesen und ich bin vollkommen fasziniert und wirklich begeistert! Gerne mehr von solchen Leseerlebnissen! Demnächst möchte ich ein SaB(Stapel angelesener Bücher)-Festival starten. Ich habe einige Bücher auf meinem SuB, von denen ich mir mehr als unsicher bin, ob ich sie noch lesen möchte. Daher werde ich jedes einzelne von denen bis zu 20% lesen und wenn es mich bis dahin nicht packen konnte, kommen sie weg. Meine Leseunlust kommt auch sehr stark von diesen Büchern und darauf habe ich keine Lust mehr. Also muss durchgegriffen werden.


Die letzten Folgen der fünften Staffel von Pretty Little Liars. Meine Güte bin ich froh, damit durch zu sein. Ich finde es echt unverschämt, dass der Zuschauer noch immer nicht (!) weiß, wer A ist. Daher habe ich bei Wikipedia die Zusammenfassung gelesen - sie ist noch dümmer und unlogischer, als ich dachte. Daher ist für mich hier Schluss. Schade nur, dass man die Idee in den letzten Folgen nicht viel früher und detaillierter umgesetzt hat. Das hätte sehr cool werden können. Danach habe ich mit Türkisch für Anfänger angefangen. Ich weiß ja nicht, ob ich die überspitzten Klischees lustig, erschreckend oder nervig finden soll. Er der coole Checker-Türke und sie die übergläubige Muslima. Manche Witze sind aus heutiger Sicht einfach nur daneben. Außerdem gesehen habe ich noch Twinsters, eine Dokumentation, bei der zwei Adoptivmädchen durch YouTube herausfinden, dass sie Zwillinge sind. Das war sehr interessant. A World Beyond wollte ich damals unbedingt im Kino sehen, jetzt bin ich froh, dass ich dafür kein Geld verschleudert habe. Man, war der Film schlecht und am Ende hin viel zu pathetisch. Trotz der coolen visuellen Effekte. Before we go - Chris Evans' Regiedebüt. Ich hatte unheimlich hohe Erwartungen, die leider nicht erfüllt wurden. Bin eher enttäuscht als begeistert - trotz Maria Koschny als Synchronsprecherin :(



Diesen Monat habe ich auf einige Songs aus alten Zeiten zurückgegriffen. Somewhere I belong steht stellvertretend dafür. Ich liebe, liebe, liebe dieses Lied. Es passt einfach immer wieder und immer noch.








Der April startet mit einer freien Woche, die ich definitiv dazu nutzen werde, um die Überarbeitung von der Weltenbewahrerin im Großen und Ganzen abzuschließen. Danach steht dann noch einmal ein Drüberlesen an, bei dem ich die hoffentlich allerallerallerallerletzten Anmerkungen einpflege. Ich mach drei Kreuze, wenn ich damit endlich durch bin. Ansonsten steht im April nichts Wichtiges auf dem Plan. Arbeiten, Schreiben, Sacred zocken und den Frühling genießen :)

Ich hoffe, ihr seid ebenfalls gut im Frühling angekommen und hattet einen tollen März. Was habt ihr so in den letzten Wochen erlebt?


Liebe Grüße







Kommentare:

  1. Haha man muss halt seine Prioritäten setzen, was die Monatsplanung angeht xD. Aber du hast frei? Aaaah ich will auch frei!
    Ich bin sooo froh, dass jetzt Frühling ist. Man fühlt sich gleich viel lebendiger :D.
    Und ich kann mich deiner Songauswahl für den März nur anschließen ;D. Ist auch von mir ein Alltime-Favorite ^^.

    Genieße den April und deine freien Tage ♥
    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Insi!

      Der Tag hat nun mal nur 24 Stunden. Entweder man jagt seiner To-Do-Liste hinterher, oder man lebt, denke ich. Solang man zufrieden ist, mit dem, was man macht, ist alles okay :)
      Es ist cool, frei zu haben, aber ich hätte auch gern gearbeitet. Also wird meine Energie ins Manuskript fließen :D
      ABER WIESO MAGST DU KEIN METALLICA?! Unser Musikgeschmack ist sonst ziemlich ähnlich. Ach, Insi :'(

      Dankeschön! :)

      Liebe Grüße,

      Löschen
  2. Hey,

    Metallica ist in Köln? Das ist ja super, dass du mal in meine Richtung kommst ;)

    Ich drücke die Daumen fürs Überarbeiten. Du kämpfst dich da schon durch! ♥ Seite für Seite und dann wird das klappen. Denk an das tolle Gefühl wenns vorbei ist. Ich habe die letzten Wochen immer wieder das Papier des Umschlags in meiner Hand gespürt, wenn ich endlich die Hausarbeiten in den Briekasten werfe :D

    Berichte unbedingt von deinem SaB - Festival :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia :)

      Haha, ja :D bist du zu der Zeit auch gerade vor Ort? Vielleicht können wir uns ja treffen :)

      Dankeschön. Momentan ist es leider mehr Kampf als alles andere, aber muss ich wohl durch. Ich hätte mir ein etwas zufriedeneres Endgefühl gewünscht, aber man kann wohl nicht alles haben. Wer weiß, wozu das noch gut ist :)
      An das Gefühl erinnere mich auch noch sehr gut (wobei ich immer Panik hatte, dass die Hausarbeiten verloren gehen, was ja leider auch oft passiert ist -.-)

      So viel gibt es da nicht zu berichten... die meisten Bücher sind vom SuB geflogen und eines, das ich die ersten 20% richtig gut fand, ist jetzt bei 40% wieder total dämlich. Wie ich das oft hatte mit Jugendbüchern in letzter Zeit. Insgesamt sind jetzt nur noch 5 Bücher auf meinem SuB (2 Re-Reads, 3 Bücher, auf die ich wirklich Lust habe) ich freue mich schon riesig, wenn das durch ist!

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
    2. Das ist im September, oder?

      Na dann war das Projekt doch erfolgreich, auch wenn du einiges ungelesen aussortiert hast. Weg ist weg ;)

      Löschen
    3. Genau :)

      Definitiv! Zumal es jetzt wirklich nur noch Bücher sind, auf die ich wirklich Lust habe oder die gut sein könnten. (Mittlerweile nur noch 4 :D)

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Hallo liebe Sarah,

    hach ich liebe den Frühling ich bin auch so glücklich über diese Jahreszeit.
    Du gehst zu einem Metallica Konzert in KÖLN? Wie cool. :-D Wenn es in der Lanxess Arena stattfindet bist du nur etwa 15 Minuten von mir entfernt :-D

    Dein März klingt, als sei er gut gelaufen und ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg dabei, gegen deine Schwäche anzukämpfen, mit der du dich begonnen hast auseinanderzusetzen. Das finde ich klasse.
    Ich finde deine Schreib- bzw. Plotterfolge vom März klingen doch super. Du hast was geschafft und das ist das wichtige. Ich hoffe, deine Motivation zur Überarbeitung von „Die Weltenbewahrerin“ steigt in nächster Zeit wieder etwas.

    Die Idee mit deinem SaB finde ich echt klasse und es ist eine gute Idee um endgültig zu entscheiden, ob etwas gelesen wird oder es einfach nichts bringt.

    Wird in Wikipedia denn endlich aufgeklärt wer A ist?
    Meine Meinung zu A World Beyond kennst du ja auch schon. Schade eigentlich.

    Ooooh Somewhere I belong <3 Hach jetzt versinke ich wieder in meiner Linkin Park Schwärmerei :-D

    Ich hoffe dein April läuft erfolgreich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alex! :)

      Haha, es ist so lustig, dass mir mittlerweile schon mehr als drei Leute geschrieben haben, dass ich zum Metallica Konzert in ihrer Ecke bin. Komme kaum noch hinterher, Treffen zu organisieren. Aber wenn es bei dir passen würde, wäre es cool, sich mal live zu begegnen :D

      Eigentlich lief der März eher mittelprächtig. Vielleicht auch nur vom Gefühl her, keine Ahnung. Der Fokus lag nämlich absolut nicht auf dem Schreiben, sondern eben auf meiner Schwäche. Danke für deine lieben Wünsche :)
      Momentan habe ich die Hälfte der Weltenbewahrerin fertig gelesen und bin damit zumindest so zufrieden, dass ich es vorerst ad acta legen kann. Chakka :D

      Die meisten Bücher sind durch das SaB-Festival echt vom SuB geflogen^^

      In Wikipedia wird sehr genau erklärt, wer A ist. Ich habe die Zusammenhänge aber nicht mehr ganz nachvollziehen können. Keine Ahnung, ob ich so viel vergessen habe, oder ob es wirklich einfach nur unlogisch ist. Beides könnte in Frage kommen :D

      Ich war echt enttäuscht von A World Beyond. Das hätte so super viel Potenzial gehabt :( das ist so ein typischer Film, wo die coolsten Sachen in den Trailer gepackt werden und der Rest nicht mithalten kann.

      Haha, immer wieder gerne :D

      Danke, ich hoffe, bei dir auch :D

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove